logo

Physiotherapie Wunderlich

Meine Praxis in Büren

„Um einen Menschen zu heilen, braucht es einen anderen Menschen.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Mein Angebot


Physiotherapie

Physiotherapie ist der Oberbegriff der Bewegungstherapie, mit Formen der Krankengymnastik und Physikalischen Therapie mit therapeutischen Behandlungsmethoden wie Manuelle Therapie, Lymphdrainage, diversen Massagetechniken, Thermotherapie, Hydrotherapie, Elektrotherapie, u.v.m.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik hat zum Ziel, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers durch verschiedene aktive und passive Behandlungsformen zu erhalten oder wiederherzustellen, Schmerzen zu beseitigen und unausgewogene Muskelverhältnisse (muskuläre Dysbalancen) auszugleichen.

Manuelle Lymphdrainage

Diese Form der Physikalischen Therapie findet ihre Anwendung vor allem in der Ödem- und Entstauungstherapie ödematisierter Körperregionen, wie Körperstamm, Arme und Beine. Oft entstanden nach Verletzungen oder Operationen. Sie lindert die Schmerzsensibilität, entstaut und unterstützt den Heilungsprozess.

Medizinisches Aufbautraining

Es handelt sich dabei um eine in der Rehabilitation von Verletzungen des Bewegungsapparates eingesezte Form der Trainingstherapie. Einzelne Elemente sind Kraft- und Ausdauertraining und Dehntechniken. Das medizinische Aufbautraining schließt sich an die (postoperative) physiotherapeutische Behandlung an und wird individuell auf die Art der Verletzung , der durchgeführten OP, dem bisherigen Heilungsverlauf und der Kondition des patienten angepasst.

Massage

Eine manuelle Technik, die ihre Wirkung über medizinische Reize auf die von ihr erreichbaren Gewebsschichten (Haut, Unterhaut, Faszien, Muskulatur und sogar Organe) ausübt. In Form einer Faszienmassage erfolgt der Einfluss über die Haut und Faszienstriche auf das vegetative Nervensystem und Organfunktionen, löst so Verklebungen, regt den Stoffwechsel an und verhindert Narbenbildung.

Manipulative Therapie / Chiropraktik

Die Diagnose und Behandlung von Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Im Mittelpunkt stehen dabei die Wirbelsäule und das Becken bzw. die ganze Statik des Patienten. Erworbene Fehlstellungen und Blockaden werden durch spezifische, gezielte Griffe korrigiert.

Reflexpunkttherapie

Stimulierung, Anregung und Aktivierung von Stoffwechselvorgängen im Körper zur Schmerzlinderung und Förderung von Heilungsprozessen über neurofasziale, neurovaskuläre, neurolymphatische und neuromuskuläre Triggerpunkte. Viele Reflexpunkte haben eine Fernwirkung und ihre Behandlung hat positive Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat.

Sportverletzungen

Wiederherstellung der muskulären Balance, Schmerzreduzierung, Entmüdung nach Leistungssport, Lösung (Detonisierung) von Verspannungen, psychische Entspannung, Stressabbau. Aktivierende und entspannende Massagetechniken mit fundiertem Wissen über Wundheilungsphysiologie, Training zur Stabilisation, zum Ausgleich von Muskeldysbalancen und zur Steigerung der Propriozeption.

Thermotherapie

Zusatzanwendungen wie heiße Rolle, Heißluft, Fango, Kälte, Quarkpackungen und Eisabreibungen mit dem Ziel der Schmerzlinderung, Stoffwechselsteigerung, bzw. Aktivierung und Regeneration der zu behandelnden Region. Hier spielt zum Beispiel die Gabe von Naturmoor mit seinen pflanzlichen Bestandteilen eine wichtige Rolle.

Postoperative Therapien

Nach einer Operation kann die richtige physiotherapeutische Behandlung sowohl die Wundheilung fördern, als auch die Entstehung von Narbengewebe reduzieren. Des weiteren stehen hier die Wiederherstellung der natürlichen physiologischen Bewegungsabläufe, die Mobilisation und die Rehabilitation im Mittelpunkt. Eine dichte Behandlungsabfolge führt hier schnell zu einer Steigerung der Belastbarkeit.

Akute Schmerzbehandlung

Schmerzlinderung, Aufhebung einer Schonhaltung und muskulärer Dysbalancen durch die richtige Therapieform führen oft sehr schnell zur Verbesserung des Mikrostoffwechsels und somit der Selbstheilung. Die geeignete Behandlung steigert die Lebensqualität und damit auch die berufliche Situation der Patienten. In vielen Fällen kann auch eine Reduzierung der Schmerzmedikation erreicht werden.

Elektrotherapie

Elektrotherapie ist ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen bei Myalgien, chronischen Sehnen- und Muskelschmerzen, Frakturen, Narben und Gewebsverklebungen.

Differentialdiagnostik

In einem ausführlichen Patientengespräch wird mithilfe einer umfassenden Untersuchung und unter Berücksichtigung aller vorliegenden Befunde eine Differentialdiagnostik erstellt. Das bedeutet konkret: Spezifizierung eines Symptoms bzw. eines Symptomkomplexes, die Abgrenzung einer bestimmten Krankheit von Erkrankungen mit ähnlicher oder übereinstimmender Symptomatik.

Prävention

Darunter fallen sowohl die Behandlungsmaßnahmen wie Manuelle Therapie, Massagen und Lymphdrainagen, aber auch Rückenschule und Krankengymnastik. Durch diese können mögliche Beeinträchtigungen der Gesundheit durch Verletzungen oder Krankheit verzögert oder gar verhindert werden oder ein Wiederauftreten weniger wahrscheinlich werden lassen. Ziel solcher präventiver Maßnahmen kann ebenso die grundsätzliche Verbesserung der Lebensqualität sein.

Geräte

Krankengymnastik an Geräten (medizinisches Aufbautraining) zur Kräftigung und Stabilisierung unter Berücksichtigung von Schmerzen bzw. muskulären Dysbalancen. Der Einsatz dieser Therapieform ist sowohl alltags- als auch berufs- oder sportbezogen und wird gern auch in Bereichen der Prävention eingesetzt.

Kurzfristige Termine

Eine zeitnahe Behandlung ist gerade bei Schmerzen, Blockaden und anderen Störungen des Bewegungsapparates sehr entscheidend. Eine optimale Terminplanung macht auch kurzfristige Behandlungstermine möglich. Eine schnelle Behandlung kann direkt oft weitere Blockaden und Verspannungen durch falsche Schonhaltung verhindern.

Meine Arbeitsweise


header-about

Das Leben, der menschliche Körper ist Bewegung. Ich sehe meine Aufgabe darin, diese für die Therapie zu nutzen. Ich setze Sie in Bewegung!

In meiner über 30-jährigen Tätigkeit als Masseur, medizinischer Bademeister und Physiotherapeut für ambulante Rehabilitation habe ich sowohl durch zahlreiche Fortbildungen, Seminare und Zertifikatskurse als auch durch die Behandlung vieler unterschiedlicher Krankheitsbilder der Patienten ein eigenes, auf Erfahrung basierendes, Therapiekonzept entwickelt. Primär wird der momentane und individuelle Ist-Zustand des Patienten berücksichtigt und dementsprechend die passende Behandlungsauswahl getroffen. Die Arbeit in den verschiedenen Bereichen der Physiotherapie rundete mein theoretisches Wissen ab. Dieser Erfahrungsschatz und die Faszination für den menschlichen Körper sind der Grundstein für meine individuelle, qualitativ hochwertige Therapie. Im Fokus steht für mich vor allem der ganzheitliche Ansatz und die Suche nach Ursache und Ursprungsort, die meist nicht identisch mit der Lokalisation der Symptomatik sind. Und ein weiteres Anliegen ist mir, meine Patienten für ihren Körper zu sensibilisieren. Nur so lässt sich schon der Alltag als Übung verstehen und nutzen. Die kürzlich abgeschlossene Weiterbildung zum Heilpraktiker für Physiotherapie und die Eröffnung meiner eigenen Praxis ermöglichen mir seit Juni 2014, meinen Idealismus und meine Ideen in den Therapien eins zu eins umzusetzen.

Diese Hände sind wunderlich.
Womit kann ich Ihnen helfen?

Kontakt

Meine Praxis

Mal was ganz anderes… reinkommen und sich wohlfühlen

Meine Praxis ist sehr gut zu erreichen. Sie liegt mitten im Zentrum von Büren (am Markt) und verfügt über ausreichend praxisnahe Parkplätze.

Bei der Gestaltung und Einrichtung konnte ich meine eigenen, speziellen Ideen und Vorstellungen umsetzen. Inspiriert wurde ich dabei vor allem durch meine 10-jährige Tätigkeit in einem ambulanten Reha-Zentrum. Zum einen ist mir wichtig, dass sich die Patienten wohlfühlen.

Zum anderen sollen sie sich in meinen Räumlichkeiten zusätzlich auch fachlich qualitativ gut aufgehoben fühlen. Die Behandlungsräume bieten eine große Vielfalt an Therapiemöglichkeiten, sowohl auf der Liege, als auch an den Trainingsgeräten. Die Arbeit an Seilzügen und an einer von mir entwickelten und konstruierten schiefen Ebene, ermöglicht auch schwachen, untrainierten Personen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen ein individuelles, effektives Training.

Heiner Wunderlich


header-about

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. (Henry Ford)

Durch meine Affinität zum Sport, zur Leichtathletik und ganz besonders zum Fußball, richtete ich schon im Kindesalter meine ganze Aufmerksamkeit auf meinen Körper bezüglich Koordination und Ausdauer. Aufgrund meiner ‚Umerziehung’ von einem Links- zu einem Rechtshänder stand ich von klein auf vor der großen Aufgabe, beidseits zu denken. Das heißt ich spielte mit Links Fußball und Tennis, schrieb aber mit der rechten Hand und spielte auch rechtshändig Tischtennis, Federball und anderes.

Diese ständige Auseinandersetzung und Konfrontation mit der Frage „Rechts oder Links?“ erweckte in mir den Ehrgeiz, alle Sportarten beidseitig ausüben zu können und meinen Körper so wieder in eine muskuläre Balance zu bringen. Ich schulte die ‚schwache’ Seite, denn was ich links konnte, wollte ich rechts genau so gut beherrschen und umgekehrt.

Vielleicht war es diese ganz persönliche Aufgabe, die mich auf meinen Berufsweg brachte.

Während meiner ersten Ausbildung spürte ich schon schnell meine Berufung für diesen Berufszweig. Die Fortbildung im Bereich der Chirogymnastik (Funktionelle Wirbelsäulengymnastik) hat mir gezeigt, welche Möglichkeiten in dieser Form der Physiotherapie und generell in der Arbeit im Fokus auf den Bewegungsapparat des Körpers stecken.

Mit zahlreichen weiteren Zusatzausbildungen, Fortbildungen und Seminaren habe ich in vielen Jahren versucht, den Therapiekreis in gewisser Weise zu schließen. Heute kann ich sagen, dass das wohl nie möglich sein wird. Genau deshalb ist es mein allergrößtes Bedürfnis und Ausgangspunkt jeder guten Therapie, den Patienten genau da abzuholen, wo er sich nicht nur gesundheitlich, sondern auch beruflich und gesellschaftlich befindet. Denn eine ganze Reihe von Faktoren wirkt tagtäglich auf uns Menschen ein und nur die Berücksichtigung aller Fakten macht es mir möglich, aus der Vielfalt der Physiotherapie das perfekte Therapieangebot für meine Patienten auszuwählen. Und nur damit schließt sich der Kreis.

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Fort- und Weiterbildungen. Eine rundum qualifizierte Arbeit kann meiner Meinung nach nur der leisten, der auch über die fachliche Kompetenz verfügt.

  • 1986 Chirogymnastik nach Dr. Laabs
  • 1990 Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder
  • 1991 Schlingentischtherapie nach Firniss, Neuro-Orthopädische Befunderhebung, PNF
  • 1992 Rückenschule nach Brugger
  • 1993 Abschluss Ausbildung Manuelle Therapie
  • 1996 Zulassung Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP)
  • 2000 Abschluss Nachqualifikation zum Physiotherapeuten
  • 2008 Abschluss Ausbildung Master of Chiropraktik
  • 2014 Heilpraktiker für Physiotherapie

Meine berufliche Tätigkeit der vergangenen Jahre umfasst viele Stationen in denen ich oft auch mit unterschiedlichen Schwerpunkten an und mit den Patienten gearbeitet habe.

Kontakt


Vielen Dank! Ich melde mich.
Ups! Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.
Ich bin für Sie da

Termine nach Vereinbarung

So erreichen Sie mich
Königstraße 22
33142 Büren

info@hw-physiotherapie.de
0 171 / 207 877 3
Nutzen Sie meinen Rückruf-Service!